GartenLiebe – offene Gärten im Naturpark Habichtswald

GartenLiebe - offene Gärten im Naturpark Habichtswald

Blumen sind das Lächeln der Natur! Geht es Ihnen auch so, dass Ihnen eine bunte Blumenpracht ein Lächeln ins Gesicht zaubert und Sie in Verzückung geraten? Das diesjährigen Programm der GartenLiebe des Naturparks Habichtswald präsentiert bereits zum fünften Mal in Folge ein abwechslungsreiches und farbenfrohes Potpourri aus unterschiedlichen Veranstaltungen. Gemeinsam mit den Gastgebern laden wir Sie ein, private Gärtenzu besuchen Alles draußen, mit viel frischer Luft und viel Platz! Die unten aufgeführten Gärten befinden sich in Privatbesitz. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen. Bitte achten Sie auf weitere Hinweise der Veranstalter.
Bei unseren Veranstaltungen gelten die aktuellen Corona-Regelungen. Bitte achten Sie auf die Meldungen in der Tagespresse und auf Hinweise unter: www.naturpark-habichtswald.de.

 

Familie Adams kleines Eden in Breuna-Niederlistingen

Treffpunkt: Familie Adam, Berliner Str. 3, 34479 Breuna-Niederlistingen

  • Sonntag, 5. Juni 2022 und Sonntag, 9. Oktober, 10-17(18) Uhr, offener Garten (am 5. Juni um 18 Uhr Konzert mit Nadine Fingerhut - siehe www.naturpark-habichtswald.de)

    Auf ihrem rund 500 m² großen Grundstück hat sich Familie Adam ihren eigenen kleinen Garten Eden erschaffen. Das Gartenparadies ist eine Mischung aus Zier-, Spiel- und Nutzgarten, in dem sich die ganze Familie wohlfühlt. Neben zahlreichen Stauden beherbergt er eine bunte Vielfalt an Zwiebelblühern, Gemüsearten, Sträuchern und kleinen Bäumen. Im Frühsommer entfalten Pfingstrosen und Irisarten ihre Schönheit. Auch die ersten Rosen zeigen ihre Pracht. Großer Wert wird auf naturnahes Gärtnern gelegt: im letzten Jahr wurde der Garten mit der Plakette „Natur im Garten, Hessen“ ausgezeichnet.

Blühender Landhausgarten in Edermünde-Haldorf

Treffpunkt: Ruth Pfannstiel und Johann Süß, Grifter Straße 12, 34295 Edermünde-Haldorf

  • Sonntag, 12. Juni 2022 + Sonntag, 11. September 2022, 10-17 Uhr, offener Garten

    Abwechslungsreich und wunderschön präsentiert sich dieser liebevoll gepflegte Landhausgarten. An Bögen und anderen Rankhilfen können sich unterschiedliche Rosensorten gut entfalten. Als Begleitpflanzen gesellen sich Hortensien, Rittersporn und Frauenmantel hinzu. Neben blühenden Stauden und Rosen bieten zahlreiche Dekorationselemente aus unterschiedlichem Material immer wieder etwas zum Schauen und Staunen.

Geschmackvolle Vielfalt im Bauerngarten in Edermünde-Besse

Treffpunkt: Birgit Lange, Gänseweide 2, 34296 Edermünde-Besse

  • Samstag, 9. Juli und Sonntag, 10. Juli 2022, jeweils 11-18 Uhr, offener Garten
    In ihrem Bauerngarten in Besse baut Birgit Lange schon immer eigenes Gemüse an, so wie es ihre Mutter schon vorher jahrzehntelang gemacht hat. Neben Salat und Kräutern gedeihen hier unter anderem Spargel, Karotten, Kohlrabi, Kürbis und andere Gemüsesorten. Verschiedene Beerensträucher ergänzen die Vielfalt. Die Früchte werden meist zu Marmelade und Sirup weiterverarbeitet. Außerdem finden sich in Birgits Bauerngarten wunderschöne Rosen und Staudenbeete und selbstgesäte Blumen. Unterstützt wird Birgit bei der Gartenarbeit von ihrer Nachbarin Nora Pfaar, die bei der Bewirtschaftung des rund 500 qm großen Gartens tatkräftig mitwirkt. Neben Einblicken in den klassischen Bauerngarten bieten die beiden Frauen ihren Gästen selbstgemachte Köstlichkeiten an.

Garten hinter historischen Mauern in Gudensberg

Treffpunkt: Familie Schwabe, Ehemaliges Amtsgericht, Holzweg 1, 34281 Gudensberg

  • Sonntag, 17. Juli 2022, 14-17 Uhr, offener Garten
    Das historische Amtsgerichtgebäude im Holzweg 1 wurde vor Jahren vom jetzigen Eigentümer Karl-Hermann Schwabe saniert und mit einem Fachwerkanbau versehen. Der Gebäudekomplex schirmt den großen, dahinter liegenden Garten ab, der zeitweise in Teilen als Freigelände für Inhaftierte diente. Nach längerem Auslandsaufenthalt haben die jetzigen Eigentümer begonnen, den Garten nach ihren Bedürfnissen und ihrem Geschmack umzugestalten. Ein Gemüsegarten gehörte zu den ersten Gestaltungsschritten. Der Eintritt zur Besichtigung des Gartens ist kostenfrei.Um 18 Uhr findet vor der wundervollen Kulisse des historischen Gebäudekomplexes eine Lesung statt: Nicole Braun und ihr Ensemble – Szenische Lesung - weitere Infos: www.naturpark-habichtswald.de

Kleine Gärten, Schmeggewöhlerchen und Musik in Gudensberg

Treffpunkt: Märchenbühne Gudensberg,  Kasseler Straße 2,  34281 Gudensberg

  • Samstag, 30. Juli 2022, 17-21 Uhr, Abendspaziergang mit Stadtführerin Monika Faupel mit Abendessen und musikalischer Überraschung

    In der Fachwerk-Altstadt von Gudensberg liegen zwei wunderschöne Gärten, die zu Recht als Kleinode bezeichnet werden. Die lauschigen, farbenprächtigen Ruhezonen bieten ihren Besitzern, den Familien Giese und Franke, Entspannung und Naturerlebnisse. Bei einem Abendspaziergang sind die Teilnehmer eingeladen, diese beiden Gärten aus der Nähe zu bestaunen. Begleitet wird der Rundgang durch die Stadtführerin Monika Faupel. Den Abschluss bildet der Garten von Familie Olbrich-Fenge, in dem ein nordhessisches Abendessen serviert wird und musikalische Überraschungen von Andreas Olbrich den Abend beschließen. Er interpretiert bekannte Klassiker auf nordhessische Art und bietet mit Songs wie „Fields of Kohl“ oder „Karduffeln un Ahler Worschd“ auch akustisch echte Schmeggewöhlerchen. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Tickets gibt es unter gartenliebe.cortex-tickets.de, Eintritt 25,00 € - weitere Infos: www.naturpark-habichtswald.de

Garten mit Ausblick in Schauenburg-Elgershausen

Treffpunkt: Garten der Familie Junker, Am Hang 12, 34270 Schauenburg-Elgershausen

  • Samstag, 6. August, 11-17 Uhr, offener Garten

    Ein Hanggarten mit Weitsicht bietet Platz für Gemüseanbau, Beeren und Blumen. Was über die Jahre mit viel Engagement, Leidenschaft und Freude am Ausprobieren entstand, erläutert Familie Junker interessierten Besuchern gern im persönlichen Gespräch. Beete entstanden auf abgesteckten Wiesenstücken und Schritt für Schritt entwickelte sich die ehemalige Rinderweide zu einem vielfältigen Garten. Unter Heu wachsen Kartoffeln. Blumenbeete beherbergen Rosen, Erdkirschen, Erdbeeren, Etagenzwiebeln sowie insektenfreundliche Begleiter. In Hochbeeten wird fast das ganze Jahr über Gemüse angebaut und Upcycling wird großgeschrieben. Beispielsweise probieren Junkers zum Schutz der Beete gegen den austrocknenden Wind niedrige Geflechtkonstruktionen aus verschiedenen Naturmaterialien aus. Begrenzte Parkmöglichkeit! Es wird gebeten, das Auto an geeigneter Stelle im Ort abzustellen und den Garten zu Fuß zu besuchen.